Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop)

Die für meinen Online-Shop auf dieser Website geltenden AGB können Sie >>hier<< herunterladen und ggf. ausdrucken.

Stand: 01.10.2020

§ 1 Geltungsbereich / Grundsätzliches

I. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Anbietenden/Verkäufer, Thilo A.W. Krumm, handelnd als „Münzhandel Krumm“ und dem entsprechenden Käufer. Sie gelten für alle zwischen diesen Parteien im Online-Shop des Münzhandels Krumm (www.muenzen-krumm.de) geschlossenen Verträge. Der Einbeziehung gegebenenfalls verwendeter eigener Bedingungen des Käufers wird, soweit nicht anders ausdrücklich vereinbart, widersprochen.

II. Verbraucher iSd nachfolgenden Bestimmungen ist gem. § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer iSd nachfolgenden Bestimmungen ist gem. § 14 Abs. 1 BGB jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

III. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

IV. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer aktuell gültigen Fassung sind auf der Website des Verkäufers einsehbar. Nach Vertragsschluss zwischen Verkäufer und Käufer werden dem Käufer die für den Vertragsschluss geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Datenschutzerklärung und eine Widerrufsbelehrung samt Muster-Widerrufsformular per E-Mail zugeschickt.

 

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

I. Gegenstand des jeweiligen Vertrags ist der Verkauf von Waren (insbesondere Münzen, Sondermünzen und entsprechendes Zubehör) durch den Verkäufer an den Käufer in dem Online-Shop des Verkäufers.

II. Ein eingestellter Artikel auf der Website bzw. im Online-Shop des Verkäufers stellt kein verbindliches Angebot des Verkäufers zum Abschluss eines Kaufvertrags dar.

III. Der Käufer legt die ausgewählte Ware durch Drücken des Buttons „In den Warenkorb“ in seinen Warenkorb. Der eigentliche Bestellvorgang beginnt, wenn der Käufer den Button „Zur Kasse“ betätigt. Sodann muss der Käufer alle zur Bestellabwicklung erforderlichen Daten in die Eingabemaske eingeben. Nachdem der Käufer die Dateneingabe und die Bestätigung der Nutzungsbedingungen durch „weiter“ abschließt, erscheint eine Zusammenfassung der Bestell- und Vertragsdaten. Dem Käufer werden alle von ihm getätigten Eingaben angezeigt. Durch Drücken der „Zurück“-Taste des Browsers oder durch die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen gelangt der Käufer zurück in die Eingabemaske. Die eingegebenen Daten können dort korrigiert werden.

IV. Indem der Käufer die Bestell- und Vertragsdaten durch Klicken auf „Jetzt kaufen“ bestätigt, unterbreitet der Käufer dem Verkäufer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags über den Kauf der im Warenkorb enthaltenen Waren und zu den in der Bestellübersicht angegebenen Konditionen.

V. Die wesentlichen Merkmale der Artikel, auf die sich das Angebot des Käufers beziehen, sind dem Titel der Anzeige, der Artikelbeschreibung der Artikelseite und den Fotos zu entnehmen.

VI. Das Angebot eines Käufers ist auf sieben Tage befristet. Die Frist beginnt am Tag nach Zugang des Angebots beim Verkäufer und endet mit Ablauf des siebten Tages, der auf den Zugang des Angebots folgt.

VII. Der Verkäufer übersendet unmittelbar nach Bestellung des Käufers diesem eine Bestätigung der Bestellung und Angaben zur Kaufabwicklung. Diese automatische Benachrichtigung stellt keine Angebotsannahme dar.

VIII. Es ist Obliegenheit des Kunden, eine korrekte E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme und zur Bestallabwicklung anzugeben, sowie die Funktionen seines E-Mail-Postfaches so zu konfigurieren, dass die Bestellung betreffende E-Mails zugestellt werden können.

IX. Die Annahme des Angebots durch den Verkäufer erfolgt entweder durch Übersendung einer Rechnung in Textform oder konkludent durch die Lieferung der bestellten Ware.
Erfolgt keine fristwahrende Annahme des Angebots durch den Verkäufer, ist dies als Ablehnung des Angebots zu verstehen.
Bei der letztgenannten Variante der Angebotsannahme ist für die Fristwahrung der Zeitpunkt des Versandes maßgeblich, also die Leistungshandlung, nicht die Zustellung der Bestellung.

X. Der Vertragstext des zwischen dem Käufer und dem Verkäufer geschlossenen Vertrags wird vom Verkäufer gespeichert. Der Käufer kann die Bestelldaten unmittelbar vor dem Abschicken über die Funktionen seines Browsers speichern oder ausdrucken, jedoch den Vertragstext nach Bestellung nicht mehr ohne Weiteres einsehen.

 

§ 3 Preise und Zahlung

I. Der auf einer Artikelseite und somit im jeweiligen Angebot des Käufers genannte Artikelpreis und auch die Versandkosten verstehen sich als Gesamt- und Endpreise, die alle Preisbestandteile inkludieren.

II. Versandkosten, die für Verpackung und Versand eines bestellten Produktes anfallen, sind grundsätzlich nicht im Kaufpreis enthalten. Sie werden im Bestellvorgang gesondert ausgewiesen, können aber auch zusätzlich der Produktbeschreibung zu entnehmen sein.
Die Versandkosten sind vom Käufer zu tragen, es sei denn, der Verkäufer hat eine kostenlose Lieferung zugesichert.

III. Die dem Käufer zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind während des Bestellvorgangs aufgeführt. Grundsätzlich kann der Käufer die Zahlung durch Vorkasse/Überweisung leisten oder mittels des Zahlungsdienstleisters Paypal.

IV. Soweit nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

V. Bei der Zahlung mittels "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg.
Hierfür gelten die Nutzungsbedingungen von Paypal. Diese sind unter

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full

einsehbar.

VI. Der Verkäufer ist Kleinunternehmer im Sinne des § 19 I UStG und weist deshalb keine Umsatzsteuer aus.

 

§ 4 Lieferung, Versand und Eigentumsvorbehalt

I. Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie ggf. existierende Lieferbeschränkungen können der Website entnommen werden. Ein Versand erfolgt grundsätzlich nur innerhalb des deutschen Festlandes.
Eine Abholung der Bestellung ist grundsätzlich nicht möglich, es sei denn, eine solche wurde im Vorfeld ausdrücklich vereinbart.

II. Soweit nicht anders vereinbart und keine anderslautende Frist angegeben, erfolgt ein Versand der Ware innerhalb von fünf Werktagen nach Zustandekommen des Kaufvertrags und Zahlungseingang beim Verkäufer, postalisch.

III. Die Lieferung von Waren auf dem Versandweg erfolgt an die im Bestellvorgang vom Käufer angegebene Lieferanschrift.
Entstehen dem Verkäufer aufgrund fehlerhafter Angaben hinsichtlich der Lieferadresse, dem Adressaten oder anderer Umstände, die zur Unmöglichkeit der Zustellung führen, zusätzliche Kosten, sind dem Verkäufer diese vom Käufer zu ersetzen. Dies gilt nur, sofern der Käufer die Falschangabe oder die Unmöglichkeit zu vertreten hat. Dies gilt auch, wenn der Käufer zeitweise an der Annahme der Leistung verhindert war, es sei denn, dem Käufer wurde die Leistung durch den Verkäufer angemessen im Vorfeld angekündigt.
Diese Regelung gilt nicht für Kosten, die dem Verkäufer für die Lieferung entstehen, wenn der Käufer sein gesetzliches Widerrufsrecht wirksam ausgeübt hat.

IV. Sofern der Käufer Verbraucher ist, hat der Verkäufer bis zur Übergabe der Ware an den Käufer, die Gefahr bzw. das Risiko des zufälligen Verlustes oder der zufälligen Verschlechterung während des Versandes zu tragen. Dies gilt nicht, wenn der Käufer eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben. Ist der Käufer Unternehmer, so erfolgt Versendung und Lieferung auf dessen Gefahr.

V. Wählt der Käufer im Bestellvorgang aus, dass eine Abholung der Ware erfolgt, so ist diese Abholung an einem vereinbarten, öffentlichen Ort in der Ortschaft des Versandlagers (79312 Emmendingen, Deutschland) möglich. Eine Abholung kann nur nach Absprache erfolgen und bei Abholung hat sich der Käufer ggü. dem Verkäufer mit einem amtlichen Lichtbildausweis auszuweisen.

VI. Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises verbleibt die Ware im Eigentum des Verkäufers

 

§ 5 Widerrufsrecht

I. Dem Käufer steht, vorausgesetzt er ist ein Verbraucher, ein gesetzliches 14-tägiges Widerrufsrecht zu.
Für Silber- und Goldmünzen, deren Preis aufgrund des Edelmetallgehalts auf dem Finanzmarkt Schwankungen unterliegt, ist gem. § 312g II 1 Nr. 8 BGB das Verbraucherwiderrufsrecht ausgeschlossen.

II. Hinweise zum Widerrufsrecht können der Widerrufsbelehrung entnommen werden. Diese ist auf der Website des Verkäufers zu finden (Rechtliche Informationen => Widerrufsbelehrung). Zusätzlich erhält der Käufer nach Vertragsschluss eine E-Mail mit einer Belehrung über sein Widerrufsrecht und Informationen dazu, wie er dies ausüben kann (beispielsweise) über das der Widerrufsbelehrung beigefügte Muster-Widerrufsformular.

 

§ 6 Gewährleistung, Haftung

I. Es gelten die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte, sodass sich die Gewährleistung des Verkäufers im Falle eines Mangels der Ware sowie die Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz nach den gesetzlichen Vorschriften richtet.

II. Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Sache bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und dem Verkäufer sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies indes keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

III. Der Verkäufer hat bei Pflichtverletzungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, im Rahmen der Verschuldenshaftung Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Vorbehaltlich eines milderen Haftungsmaßstabs nach gesetzlichen Vorschriften (z.B. für Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten) haftet der Verkäufer bei einfacher Fahrlässigkeit nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers  oder der Gesundheit und für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und  auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf). In diesem Fall ist die Haftung des Verkäufers auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

VI. Die vorstehenden Beschränkungen der Haftung des Verkäufers gelten auch bei Pflichtverletzungen durch Personen, deren Verschulden der Verkäufer nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten hat und ihm zugerechnet wird. Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben in allen Fällen unberührt.

V. Der Käufer ist nicht zur Abtretung oder Aufrechnung von Forderungen gegenüber dem Münzhandel Krumm berechtigt.

 

§ 7 Schlussbestimmungen

I. Es gilt sowohl für diese allgemeinen Geschäftsbedingungen, als auch für den jeweils geschlossenen Kaufvertrag ausschließlich deutsches Recht. UN-Kaufrecht wird nicht angewandt.

Diese Rechtswahl gilt für Käufer, die Verbraucher sind, nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers, entzogen wird.

II. Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt sein.

 

§ 8 Informationen zur alternativen Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Streitbeilegung, die sog. "OS-Plattform", online zur Verfügung, die unter folgendem Link aufrufbar ist:

http://ec.europa.eu/odr

Diese Plattform kann zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen aus Kaufverträgen, die online geschlossen wurden, genutzt werden. Voraussetzung ist, dass der Kunde ein in der Europäischen Union wohnhafter Verbraucher ist.

Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

0
 .